Diakonatsplan 2020 im Evang. Kirchenbezirk Sulz a.N.

Der Kirchenbezirksausschuss hat für den Kirchenbezirk Sulz einen Diakonatsplan erstellt. Dieser sieht vor, dass in allen 4 Nahbereichen (Sulz-Horb, Dornhan-Oberndorf, Kleiner Heuberg-Mühlbachtal und Schramberg-Sulgen) jeweils 1 Diakonenstelle angesiedelt wird mit einem Dienstumfang von 75 %. Dieser Dienstumfang kann durch die Übernahme eines Deputates an Religionsunterricht auf 100 % aufgestockt werden. Mit diesem Diakonatsplan soll zum einen das Berufsbild der Diakone gestärkt und im Bewusstsein der Kirchengemeinden und ihrer Gemeindeglieder neu verankert werden. Und der Dienst der Diakone soll in den Kirchengemeinden der jeweiligen Nahbereiche Angebote schaffen, die die kirchlichen Mitarbeiter(innen) seither so nicht leisten konnten. Dabei ist an ein breites Spektrum kirchlicher Arbeit gedacht, und an Zielgruppen die weit über die „klassische Jugendarbeit“ hinausgehen.

Jeder der 4 Nahbereiche wählt sich aus Vertretern der Kirchengemeinden ein Begleitgremium (GAD = Gemeinsamer Ausschuss Diakonat) das die Arbeit der Diakone begleitet. Jeder Nahbereich legt für sich selber fest, wo die Interessenschwerpunkte liegen, welche Zielgruppen angesprochen werden sollen und welche Projekte gemeinsam mit dem(der) Diakon(in) auf den Weg gebracht werden sollen. So kann diese Arbeit individuell und zielorientiert und damit hoffentlich auch erfolgreich organisiert werden. Der Kirchbezirk lässt diesen Gremien daher weitestgehend freie Hand.

Um die Arbeit der Diakone auf Bezirksebene zu vernetzen, sieht der Diakonatsplan auch einen Bezirkskonvent vor. Zweimal im Jahr treffen sich die Diakone dort mit Dekan und Schuldekan, Vertretern der Bezirkseinrichtungen (Diak. Bezirksstelle, Jugendwerk und Erwachsenbildungswerk), sowie mit Vertretern des Kirchenbezirksausschusses zum Austausch und zur (Weiter-)Entwicklung neuer Ideen und Projekte. 5 solcher Bezirkskonvente haben in der Zwischenzeit schon stattgefunden und bei einem jeden davon wurden wichtige und wesentliche Erkenntnisse gewonnen und interessante neue Ideen geboren.

Der Kirchenbezirksausschuss lässt sich in regelmäßigen Abständen über die Arbeit vor Ort berichten und begleitet sehr wohlwollend alles Wachsen und Werden Diakonischer Arbeit in den vier Nahbereichen des Kirchenbezirks Sulz.

Sulz im Dezember 2019

Jürgen Herre