Musik zum Mitmachen

Einmal im Jahr gibt es für alle musikalisch Interessierten des Bezirks ein Projekt zum Mitmachen.

Bisherige Angebote waren unter anderem:

  • das Mitsingen der Mendelssohn-Kantate "Wer nur den lieben Gott walten lässt"
  • das Einstudieren und Aufführen des Popmusicals "Paulus" von Siegfried Fietz
  • das Mitwirken beim Gospelkonzert von "Go(o)d News"
  • gemeinsame Fahrten zum "Chorfest" nach Leipzig und den Kirchentag in Stuttgart

Zu diesen Projekten sind Sie ganz herzlich eingeladen. Aktuelle Informationen erhalten Sie hier auf der Homepage oder in den klassischen Printmedien.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann leider kein großes Mitmachprojekt 2021 geplant werden.

 

 

 

Auftritt des Bezirksprojektchors beim Konzert von „Go(o)d News“

„Amazing grace. How sweet the sound“ – so klang es am Samstag, den 13. Januar 2018 in der ev. Stadtkirche in Schramberg. Der Projektchor des evangelischen Kirchenbezirks Sulz unter der Leitung von Bezirkskantorin Judith Kilsbach eröffnete den Konzertabend des Popchores „Go(o)d News“. Drei Lieder hatten die ca. 70 Sängerinnen und Sänger aus dem ganzen Kirchenbezirk von Schramberg über Sulz und Dornhan bis Horb vorbereitet. Schon beim ersten Lied „Freedom is coming“ von Anders Nyberg wippten die Besucher mit den Füßen mit. Bei „Amazing grace“ im Boogie-Woogie-Style, mitreißend musikalisch gestaltet von Pianist Chris Schaible aus Weiden und Schlagzeuger Daniel Eisenhardt aus Ludwigsburg, kam richtiges Gospelfeeling auf. Zum Schluss sang der Projektchor noch das Lied des Reformationsjubiläums „Da ist Freiheit“ von Hans-Joachim Eißler. Danach folgte der ca. eineinhalbstündige Teil des EJW-Chores „Go(o)d News“ unter der Leitung von Severine Köppler. Die ca. 40 Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Landeskirche begeisterten die Zuhörer mit einem vielfältigen Programm von a cappella-Liedern, über Spirituals, einem Gospelmedley bis hin zu modernen christlichen Songs. Beim letzten Lied, dem „Abendlied“ von Hans-Joachim Eißler sangen beide Chöre zusammen. Dieser Augenblick, mit 100 Sängerinnen und Sängern gemeinsam auf der Bühne zu stehen und zu singen, hat viele sehr berührt. Das Publikum ging beschwingt und voll des Lobes über den gelungenen Konzertabend nach Hause.